Logo Legendary Saxophones

Manufaktur

In einem ehemaligen Tanzsaal im Marburger Ortsteil Cappel hat Armin Weis seine Werkstatt eingerichtet.

Hier riecht es nach Holz, im Hintergrund läuft leise Musik. Der gelernte Holzblasinstrumentenmacher ist in seine Arbeit vertieft.

Liebevoll und mit großer Hingabe repariert und restauriert er Klarinetten, Flöten und vor allem Saxophone.  Die haben es ihm am meisten angetan.

“Wenn ich ein Selmer Saxophon überhole, freue ich mich jedes Mal aufs Neue über die großartige Arbeit der Franzosen. Das ist einfach legendär. Ein Mark VI oder ein Balanced Action kann man immer wieder herrichten.

Das Material, das die Selmer Leute verbaut haben, ist unglaublich belastbar, diese Mechaniken halten wirklich was aus.”

Armin Weis geht bei seiner Arbeit vorzugsweise den konservativen Weg. Kunstkork und synthetische Materialien gehören absolut nicht zu seinen Favoriten. Die Polster werden traditionell mit Schellack eingeklebt.

An seiner Werkbank hat er die Ruhe weg. Wenn eine Generalüberholung mal ein paar Stunden länger dauert, kümmert ihn das wenig. „Ich sage den Kunden vorher, was es kostet. Und dann schaue ich nicht auf die Uhr, sondern arbeite so lange an einem Horn, bis wirklich alles in Ordnung ist.“

Die Kunden mögen seine Philosophie und schätzen seine Arbeit. Entsprechend lang ist die Warteliste.

Nach Fertigstellung einer Reparatur spielt er das Instrument erst einmal ausgiebig. „Die letzten Feinheiten stelle ich erst beim Anspielen fest. Dann entscheide ich, ob die Klappenaufgänge in Ordnung sind und ob die Mechanik so läuft, dass ich auch die schweren Sachen spielen kann. Erst wenn ich hundertprozentig zufrieden bin, gebe ich das Horn wieder raus.“

Auf die Frage, welche Serie und welches Baujahr er bevorzugt, sagt er: „Die haben alle was, ich habe noch nie ein schlechtes Selmer in der Hand gehabt. Man muss es halt nur ordentlich herrichten. Meine persönlichen Favoriten sind die Super Balanced Action und Mark VI Instrumente. Wegen ihrer Vollkommenheit. Wobei sich jedes anders anhört und anders spielen lässt. Gerade das macht es so spannend.“

 

WP SlimStat